Register / Mitglieder

Flöten

Müller Donata
Lledo Ripoll Mavi
Zogg Corinne
Bucher Sepp (nicht auf Bild)

Klarinetten

Sehringer Nicole
Dietiker Peter
Stauber Rebecca
Lüscher Peter
Dürrenmatt Peter
Kümmerli Beatrice
Corrodi Daniela
Renggli Ilaria
Meier Martina
Felder Ursula

Saxophon

Oetiker Urs
Isenring Leander
Fuchs Stefanie
Patrick Thut
Baumann Nicole
Kilchsperger Martin
Kilchsperger Sigrid / Fagott (nicht auf Bild)
Sven Renggli (nicht auf Bild)


Trompete

Vera Collado Borja
Meier Judith
Zürcher Iris
Russo Marco
Breschke Dustin (nicht auf Bild)

Es-Horn / Waldhorn

Jost Lisa
Grädel Esther
Anneler Cornelia
Huber Claudia
Cardoso Marco (nicht auf Bild)

Posaune

Schär Walter
Mehnert Mathias
Köbi Furrer

Tenorhorn

Baumann Ulrich
Burkhard Augustin
Siegrist Brigitte
Sütterlin Jörg

Bass

Koch Urs
Hohl Peter

Schlagwerk

Larini Peter
Dietiker Marcel
Meier Linus

Fähnrich / Erhrendame

Käser Marianne
Anderegg David
Zimmerli Dominik

Dirigentin

Karin Wäfler


KURZPORTRAIT UNSERER DIRIGENTIN

Karin Wäfler wurde im Jahre 1990 in Luzern geboren und wuchs in Emmenbrücke auf. Bereits im Kindergartenalter begann sie mit ihrer musikalischen Ausbildung (musikalische Grundschule und Blockflöte). Danach erlernte sie während neun Jahren das Spiel der Oboe an der Musikschule Emmen. Im Jahre 2009 verlegte sie ihre Ausbildung auf dem Instrument an die Begabtenförderung an der Hochschule Luzern – Musik. Im Alter von 17 Jahren absolvierte sie den Dirigentenkurs Unterstufe beim Luzerner Kantonalen Blasmusikverband – vier Jahre später schloss sie auch den Mittelstufenkurs erfolgreich ab.
Die Maturaarbeit verfasste Karin zum Thema „Probemethoden, angewandt bei der Erarbeitung eines Blasmusikwerks„. Dabei sammelte Karin Wäfler ihre ersten Erfahrungen im Dirigieren. Seit 2005 ist sie Mitglied der Musikgesellschaft Emmen (1. Klasse Harmonie) und war 2012-2016 deren Vizedirigentin. Weiter spielte sie während drei Jahren im Nationalen Jugendblasorchester mit und war 2014 und 2015 Oboen-Registerleiterin dieses Orchesters.
Karin Wäfler hilft immer wieder in Blas- und Sinfonieorchestern der ganzen Schweiz aus und hat eine rege kammermusikalische Tätigkeit. So kam es, dass sie unter Dirigenten wie Christoph Walter, Thomas Doss, Ludwig Wicki, Michael Bach, Marcus Creed, Howard Arman und vielen anderen spielen durfte. Von 2012-2016 studierte sie Blasorchesterdirektion an der Hochschule Luzern – Musik bei Franz Schaffner, Isabelle Ruf-Weber und Christoph Rehli, sowie Oboe bei Kurt Meier und Martin Frutiger.
Auch nach dem Studium – welches sie mit dem Master of Arts in Music – Major Blasmusikdirektion abschloss - bildet sie sich stetig weiter: So konnte sie bereits an mehreren Meisterkursen aktiv teilnehmen. So wurde und wird sie von Dirigenten wie Isabelle Ruf-Weber, Douglas Bostock und Henrie Adams unterrichtet.

Ab Januar 2020 Dirigentin der Suhrer Musig
Seit 2014 - Januar 2020 Dirigentin MG Lostorf
Seit 2016 ist sie Chef des Kurswesen AMV
Seit 2017 Dirigentin Spiel der Luzerner Polizei (2. Klasse Harmonie)
Seit März 2019 Dirigentin der MG St. Urban (2. Klasse Harmonie)

Von 2016-2019 absolvierte sie an der Hochschule Luzern den Lehrgang MAS Kulturmanagement mit Abschluss «Certificate of advanced Studies in Kulturmanagement Praxis».
Zurzeit bildet sie sich an der Bundesakademie in Trossingen im Fach «Fortbildung für Juroren in der Blasmusik» weiter. (Abschluss im Mai 2020).

Vorstand

Kilchsperger Sigrid "Vizepräsidentin"
Dürrenmatt Peter "Kassier"
Felder Ursula "Präsidentin"
Renggli Ilaria "Projekte"
Isenring Leander "Projekte" (nicht auf Bild)

Musikkommission

Hohl Peter "Musikkommissionsobmann"
Sütterlin Jörg
Koch Urs
Kilchsperger Martin
Stauber Rebecca (nicht auf Bild)